Leseschieber / Leseschablone

Fangen die Schüler an zu lesen oder zeigen sich sich ím Leselernprozess noch nicht so weit fortgeschritten wie die Mitschüler, setzt Frauchen gerne den Leseschieber ein. Meiner zeigt natürlich mein Konterfei und ich bin ganz stolz wie gut ich gezeichnet wurde.

Wie der Leseschieber eingesetzt wird, dürfte euch klar sein. Falls nicht, folgt gerne eine Erklärung.

Aber wie kann man ihn denn am besten herstellen? Im Netz gibt es einige Downloadmöglichkeiten für Lesekrokodile. Die kann man dann laminieren und im Unterricht einsetzen.

Da meine Schüler mich aber so sehr lieben, wurde ich aus feinem Pappelholz hergestellt. Eigentlich ist es ja ganz einfach.

  1. Konturen aufs Holz zeichnen (oder eine meiner Vorlagen nutzen) und ausschneiden. Gut sind Dekupiersägen oder wenn das Holz nicht so dick ist, einfach eine Laubsäge benutzen.
  2. Die Kanten sauber abschleifen und das Holz bemalen. Frauchen verwendet dafür einfach nur hochpigmentierte Buntstifte. Das geht damit super.
  3. Auf der Rückseite muss natürlich noch eine Schiene angebracht werden. Dafür kann man gut längere Streichhölzer verwenden und muss nicht extra Hölzer kaufen. Mit Leim bestreichen, auf den richtigen Abstand achten und fixieren. Damit die Lesestreifen nicht rausfallen, müssen dann nur noch Quer“balken“ angebracht werden und fertig.
  4. Ein paar Lesestreifen folgen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.